Geschichte des IIMC

6Dr. Sujit Brahmochary wurde 1957 in einem sehr armen Dorf in Bangladesch geboren. Er ging dort zur Schule und studierte dank eines Stipendiums des internationalen Roten Kreuzes anschließend Medizin.
Seinen Facharzt für Kinderheilkunde erwarb er in Belgien. Anschließend kehrte er nach Indien zurück, wo er zwei Jahre als der verantwortliche Arzt in Mutter Thereas Hort Nirmal Hriday für Arme und Sterbende arbeitete.

1988 gründete er 30km südlich von Kalkutta das IIMC.

Mit wenig technischen Möglichkeiten und ökonomischen Ressourcen ist es Dr. Sujit Brahmochary innerhalb weniger Jahre gelungen, ein soziales und gesundheitliches Netzwerk zu schaffen, das tausende von Kindern und Erwachsenen vor Hunger und Krankheit bewahren konnte.
Er begann als Arzt in Hogolkuria, richtete eine Ambulanzklinik in einem verlassenen Stall ein und versorgte dort etwa 20 Kinder pro Tag.
Mittlerweile gibt vier dieser Ambulanzen und ein Krankenhaus – und ein ganzes Team von Ärzten, Krankenschwestern und Gesundheitserziehern (sog. health worker) betreut dort 5.000 Kinder pro Monat. Auch wenn das System eher auf die Behandlung von Kindern ausgerichtet ist, werden natürlich auch Erwachsene sofern notwendig versorgt.

1991 trafen ein paar Medizinstudenten aus Mailand Dr. Sujit Brahmochary in Indien und arbeiten seitdem mit ihm zusammen. Sie spielen ebenso wie Jackie Jackson und ihr Ehemann Tony aus England eine wichtige Rolle in der Koordination der internationalen Unterstützung des IIMC.